Diese Webseite verwendet Cookies. Weitere Infos zum Datenschutz verstanden
Ferkelaufzucht

_

Die eigentliche Ferkelaufzucht beginnt für uns nach sechs Wochen. Dann werden die Ferkel von ihren Müttern getrennt und in einem umgebauten Fahrsilo einquartiert. Nun gibt's nicht länger Mutters Milch frisch aus der Zitze, sondern sie werden an festes Futter gewöhnt und selbständige Ferkelchen, die mit ihren Altersgenossen hier für weitere gute acht Wochen herumtoben und sich dann in dick mit Stroh-Heu-Einstreu ausgepolsterten Hütten ausruhen können. Vor den Hütten ist der Kotbereich, der zweimal pro Woche ausgemistet und neu eingestreut wird.

_

Sauberkeit ist nicht nur für Schweine, sondern auch für uns als ihre Halter oberstes Gebot. Viele Probleme mit Krankheiten und anderen gesundheitlichen Einschränkungen können so gar nicht erst entstehen. Die Schweinchen wachsen und gedeihen und bauen somit gutes kräftiges Muskelfleisch auf.

_

Vom ersten Tag an tanken unsere Schweinchen Sonnenlicht, Regenduschen, viel frische Luft, mit viel Bewegung – und, nicht zu unterschätzen: Spaß am Leben.

Glückliche Ferkelchen